Gedanken zur Trägheit

Farben: blau “ich mach’morgen mal blauund gehe nicht zur Arbeit” weiß “ich mach mir doch nicht die Hände schmutzig…” Die Trägheit hält sich auch gern  aus unangenehmen Situationen heraus, zeigt keine Zivilcourage “will eine weiße Weste haben”, bleibt oft unsichtbar, man behält ihn nicht so in Erinnerung   Die Trägheit stinkt vor Faulheit, frei nach dem abgewandelten Sprichwort: “Was […]

Todünden literarisch

1. Hochmut: „Zwischen Hochmut und Demut steht ein Drittes, dem das Leben gehört, und das ist der Mut“ (Theodor Fontane, deutscher Schriftsteller) 2. Neid: „Neid und Eifersucht sind die Schamteile der menschlichen Seele“ (Friedrich Nietzsche, deutscher Philosoph) 3. Wolllust: „Ursprung und Wurzel alles Guten ist die Lust des Bauches, denn auch das Weise und Subtile […]